Liebt dich dein Partner noch so wie damals?

Manche Frauen trifft sie nie, die bange Frage: “Woher weiß ich, ob er mich noch so wie damals liebt?” Nichts desto trotz ist es es eine Binsenweisheit, dass viele Männer ihren Gefühle nur recht zögernd aussprechen und ihre Partner in einen emotionalen Zwiespalt und Verunsicherung bringen.

Wenn eine Ehe schon etwas länger besteht, halten es viele Ehemänner nicht mehr für nötig, ihren Frauen zu sagen, dass sie sie lieben. Daraus lässt sich natürlich nicht unbedingt ableiten, dass sie das Interesse verloren haben – Männer denken ganz einfach seltener daran, dass sich ihre Frau unsicher fühlen könnte und eine regelmäßige Bestätigung dafür braucht, dass sie noch immer geliebt wird.

Im Allgemeinen sind Frauen wesentlich offenherziger und tragen ihr “Herz gerne auf der Zunge”, verstehen aber oft nicht, dass ihre Männer reservierter und verschlossener sind.

Nach dem “klassischen” Rollenbild einer Ehe glaubt ein Mann, der für seine Familie sorgt und sie erhält, dass er seine Liebe auf die bestmögliche Weise zeigt. Dabei entspricht sein Verhalten vielleicht nicht immer deinen Erwartungen darüber, was du von ihm hören möchtest, aber er zeigt mit seinen Handlungen und mit kleinen Gesten seine Zuneigung.

Dass er noch immer bei dir ist und seine Zeit mit dir verbringen will ist ein offensichtlicher Hinweis auf seine anhaltende Liebe. Andernfalls hätte er Ausflüchte und wäre gar nicht so gerne in deiner Gesellschaft.

Wenn du den Eindruck hast, dass du seine Liebe verlierst, versuche die Gründe dafür zu verstehen und arbeite dagegen. Vielleicht ist er mit Sorgen am Arbeitsplatz belastet und würde gerne mit jemandem darüber reden?

Denk daran, ihn beim Heimkommen herzlich zu Hause zu begrüßen – ein freundliches “Hallo!” an der Tür ist doch viel netter als ein grantiger, müder Gruß.

Die Liebe wächst mit gemeinsamen Interessen und dem ***gegenseitigen Respekt für den Freiraum des Partners***. Verheiratet zu sein bedeutet nicht, dass man aneinander hängen muss wie die Kletten. Unterschiedliche Interessen und Hobbys halten eine Ehe lebendig und im Wachstum.

Sorgen und Unzufriedenheit beim Ehegatten zu erkennen bedeutet, sich um ihn zu kümmern, und das gilt naturgemäß auch im Gegenzug. Wenn dein Partner nicht wahrnimmt, dass du unglücklich oder beziehungsmüde bist, ist in eurer Beziehung “der Wurm drin”, und es ist Zeit, etwas dagegen zu tun.

Nimm ihn nicht als selbstverständlich, aber sorge auch dafür, dass du nicht zu einem Möbelstück in seinem Leben degradiert wirst. Liebe braucht Nahrung, oder sie stirbt.

Mehr dazu:

Kommentare